Author Archives: Dr. Frank Oliver Klute

  • -

Jugend des TV-Horn-Bad Meinberg in Weimar

Category:Uncategorized

Beeindruckender Blick in die Geschichte

Die Gruppe am Bahnhof Altenbeken im Gespräch über die Inhalte der Fahrt nach Weimar.

Horn-Bad Meinberg. [fok] Eine beklemmende Stille empfing die Gruppe aus Horn-Bad Meinberg auf dem Gelände des Konzentrationslagers Buchenwald, eine Stille die in die Jugendlichen kroch, bevor die Führung über das Gelände begann. Die Gräuel des NS-Regimes werden beim Besuch dieser besonderen Gedenkorte wirklich greifbar.

Mit 20 Personen fuhr die Gruppe nach Weimar, um dort vor Ort Geschichte zu erleben und sich politisch weiterzubilden. „Auch als Sportverein übernehmen wir soziale Verantwortung“, betonte Christian Klute, Vereinsvorstand Sportpraxis des TV Horn Bad-Meinberg. Gerade vor dem Erstarken des Nationalismus, gepaart mit fremdenfeindlichen Äußerungen, in der Gesellschaft, sei es dem Verein wichtig, zu verdeutlichen, dass er jeden Menschen unabhängig vom Alter, Geschlecht oder der Herkunft schätze. „Als Verein übernehmen wir Verantwortung für die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen in unseren Abteilung“, so Klute zu der Motivation, die Bildungsfahrt durchzuführen.

Als Jugendvorstand freute es uns, dass wir neben den Mitgliedern des J-Teams auch Jugendliche aus den Abteilungen und sogar darüber hinaus gefunden hatten, die an der Fahrt teilnahmen“, wie Emilie Moek betonte. Die Vielfalt des Programms habe unterschiedliche Zugänge zur Geschichte Deutschlands ermöglicht und trotzdem habe es noch genug Möglichkeiten des Austausches zu dem gerade Erlebten und darüber hinaus gegeben.

„Der Besuch des Stadtmuseums in Weimar brachte uns den Beginn der Weimarer Republik mit Revolution und neuer Verfassung näher“, berichtete Tobias Windmann, Leiter der Vereinsjugend, „die Stadtführung zeigte, wie die Stadt Weimar von den Nazis für ihre Zwecke missbraucht wurde und der Besuch der Gedenkstätte ließ und uns die Verbrechen an den nicht regimekonformen Menschen ein wenig mehr erfassen.“ Die Fahrt habe den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vermittelt, wie wichtig es aktuell sei, für die Freiheit und für die Demokratie einzustehen, waren sich Moek und Windmann einπig.

„Das Bildungswochenende wurde vom Landesjugendamt NRW mit 85 Prozent gefördert, so konnten alle Interessierte auch außer der Reihe an dieser Fahrt teilnehmen, was den integrativen Charakter der Maßnahme stützte“, wie Klute abschließend herausstellte. Das J-Team werde auch weiterhin Angebote im Bereich der sozialen Entwicklung erarbeiten.


  • -

Zwei erste Plätze beim Teakwondo

Category:Uncategorized

TV-Horn-Bad Meinberg erfolgreich beim Kampfsportfestival ‘Open Bielefeld’

Jan Lippemeier, Trainer Martin Wieczorek und Alma Berg freuen sich über die beiden ersten Plätze.

Horn-Bad-Meinberg/Bielefeld. [fok] Formen, Wettkampf, Hochsprung mit twio Apchagi, Bruchtest, Kinder und Jugendliche fast aller Altersstufen, ein bunter Regenbogen verschiedenster Gürtelfarben, das Kampfsportfestival ‘Open Bielefeld’ war ein Ereignis für die Sportlerinnen und Sportler der Kampfsportabteilung des TV Horn-Bad Meinberg.

„Egal wie alt, egal wie lange dabei und egal welche Gürtelfarbe die Sportlerinnen und Sportler trugen, die Erfahrung an einer solchen Veranstaltung teilgenommen zu haben sorgt für einen erheblichen Motivationsschub“, wie Trainer und Vorstand des TV, Christian Klute, hervorhob. Diese Veranstaltung spreche Breitensportler und die, die auf den Siegerpodesten stünden, gleichermaßen an. „Solche Vergleichswettbewerbe zeigen, dass niemand zu jung oder nicht gut genug für eine solche Teilnahme ist“, ergänzte Klute.

Besonders erfreulich sei zudem, dass Alma Berg den ersten Platz bei den Mädchen von 10 bis 14 Jahren bis zum grün-blauen Gürtel im Formenlauf belegt habe. „Genauso erfolgreich war Jan Lippemeier, der den ersten Platz bei den 15 bis 17-Jährigen in der Leistungsklasse bis zum grün-blauen Gürtel in der Gewichtsklasse bis 68 kg belegte. Seinen Kampf gewann er klar nach Punkten“, freute sich der Trainer. Der TV werde auch weiterhin Sportlerinnen und Sportler motivieren, an solchen Wettbewerben teilzunehmen.

 

 


  • -

J-Team auf Tour zum Wasserski

Category:Uncategorized

Mit 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern schnupperte die Vereinsjugend des TV Horn-Bad Meinberg in eine weitere Sportart, mit der sie bisher wenig Erfahrung hatten. Diesmal fuhren sie zur Wasserskianlage am Lippesee. Misslungene Starts, wenig elegante Kurvenfahrten, viele doch deutlich verkürzte Runden, die Gruppe hatte viel Spaß im und am nassen Element und nutzte das anschließende Grillen für das eine oder gute Gespräch…


  • -

Weimar für die Vereinsjugend

Category:Events,J-Team

Der Jugendvorstand des TV Horn-Bad Meinberg bietet eine Gedenkstättenfahrt nach Weimar (Buchenwald) an!

Vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklungen ist es uns wichtig Jugendliche und junge Erwachsene für die Themen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu sensibilisieren.
Deswegen wollen wir in der dreitägigen Gedenkstättenfahrt nach Weimar das Thema Erinnerungskultur auffrischen und den interessierten Teilnehmer_innen näherbringen, indem wir das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald besuchen. Dort werden wir von ausgebildeten Fachkräften eine Führung und pädagogische Betreuung erhalten.
Zusätzlich wartet ein von uns zusammengestelltes Programm darauf, den Teilnehmer_innen die Stadt Weimar und ihre Vergangenheit in der Weimarer Republik und in der NS-Zeit näher zu bringen und zu zeigen.

Wann und wo: 30. August bis 1. September 2019 in Weimar
Zielgruppe: Jugendliche (15-21 Jahren) im TV Horn-Bad Meinberg
An- und Abreise: Von Altenbeken aus mit der Bahn (umsteigefrei)
Gruppengröße: 19 Teilnehmer_innen
Kosten und Leistungen: Die Teilnahmegebühr von nur 25 Euro beinhaltet die Unterbringung im Doppelzimmer, Vollverpflegung, Programm und Betreuung durch das Leitungsteam des TV sowie die An- und Abreise ab und bis Altenbeken.
Die Fahrt wird vom Landesjugendamt gefördert.

Das Anmeldeformular kann hier aufgerufen werden.


  • -

Erstes Starterpaket landesweit

Category:J-Team

J-Team des TV Horn-Bad Meinberg freut sich über LSB-Unterstützung

Gespannt begutachten die Mitgliederinnen und Mitglieder des J-Teams den Inhalt des Starterpakets.

Horn-Bad Meinberg. [fok] Motivator sein, Mut machen, Anstöße geben, den Überblick behalten und als Sprachrohr des Vereinsnachwuchses zu fungieren, die Aufgaben des Jugendvorstands sind vielfältig. Der Landessportbund setzt gerade auf Dynamik der Jüngeren und unterstützt die Arbeit auch mit einem Starterpaket, das das J-Team des TV nun als erstes Team NRW-weit entgegennahm.

Die Einbindung der Vereinsjugend ist für die zukunftsorientierte Entwicklung in einem Sportverein unerlässlich. Daher engagieren sich knapp 20 Jugendliche im TV Horn-Bad Meinberg im J-Team, dem Jugendvorstand, das auch Teil des Gesamtvorstands ist. „Seit knapp zwei Jahren haben wir im TV bereits unser J-Team und waren zu Beginn landesweit die Vorreiter“, wie der Vorstand für die Vereinspraxis, Christian Klute, ausführte.

„in den vergangenen Monaten haben wir unterschiedlichste Freizeitangebote für unsere Vereinsmitglieder entwickelt, haben dabei Verantwortung übernommen und selbstbestimmt unsere Projekte durchgeführt, wie die Vorsitzende des J-Teams, Lisa Gurb ausführte. Dass dabei auch der respektvolle Umgang miteinander entwickelt worden und durch die Teilnahme an verschiedensten Fortbildungen die persönliche Entwicklung vorangetrieben worden sei, seien positive Aspekte der Arbeit für jeden persönlich aber auch für den Verein, ergänzte Klute.

Das Starterpaket umfasst neben nützlichen Informationen und hilfreichem Equipment auch ein Startkapital für das nächste Projekt, T-Shirts, einen Verpflegungsgutschein, Material für die Arbeit sowie Blöcke und Kugelschreiber. „Als Teil der Sportjugend NRW bekommt das J-Team des TV zudem Informationen und Hilfestellungen, kann an landesweiten Austauschtreffen und Veranstaltungen teilnehmen und sieht sich als Teil des Netzwerks unterstützt“, so Gurb. Dank der Unterstützung des LSB und des Vereins könne das J-Team erfolgreich und mit viel Spaß an seinen Projekten arbeiten.

Auch die Sportjugend NRW berichtete unter https://www.sportjugend.nrw/service/news/artikel/news/dabei-erste-starterpakete-fuer-j-teams/ über das J-Team des TV.


  • -

Für die Zukunft gerüstet

Category:Allgemein,Events

Mitgliederversammlung des TV Horn-Bad Meinberg

Von der 60 Jahre andauernden Vereinsmitgliedschaft des Friedrich Vorndamme über die Anpassung der Vereinssatzung, dem Aufbau der Geschäftsstelle und des Jugendvorstands, in der Ausrichtungen auf die Zukunft hin hat der Verein die Belange aller Interessengruppen im Blick und entwickelt sich weiter hin zu einem professionell aufgestellten Anbieter des Breitensports.

Cornelia Beutel (rechts) und Jürgen Liersch (links) danken den Jubilarinnen und Jubilaren für ihre langjährige Vereinstreue.

Die turnusgemäßen Wiederwahlen des Vorstandes Vereinspraxis, Christian Klute, und Geschäftsführung, Cornelia Beutel, nahmen nach kurzer Diskussion die für 2020 in Aussicht gestellten personellen Rochaden mit auf. „Mit unseren Planungen müssen wir im nächsten Jahr nur einen Posten personell neu besetzen und die Mitgliederinnen und Mitglieder können in der Zwischenzeit an der Neubesetzung mitarbeiten“, wie Klute nach seiner Wiederwahl das Vorgehen erläuterte.

Einstimmig wurden die vom Vorstand vorgeschlagenen Satzungsänderungen von der Mitgliederversammlung angenommen. Neben der Anpassung an die neue Datenschutzgrundverordnung waren unter anderem auch der Jugendvorstand und die Ordnungsgewalt des Vereins Punkte dieser Änderungen. Ebenfalls einstimmig wurde der Vorstands-Vorschlag zur moderaten Anpassung der Mitgliedsbeiträge angenommen.

Dem Dank des Vorstandes an das J-Team für die umfangreichen Eigenleistungen beim Aufbau der Geschäftsstelle schloss sich die Versammlung an. Der Vorstand machte dabei deutlich, dass die Geschäftsstelle ein Baustein zur Professionalisierung des Vereins darstelle und ein zentraler Anlaufpunkt und Versammlungsort des Vorstandes, des J-Teams und der Abteilungen sein solle.

Das J-Team, der Jugendvorstand des TV, stellte in einer kurzen Präsentation seine Aktivitäten vor. Er machte deutlich, dass Aktionen für alle Jugendlichen im Verein geplant und durchgeführt würden und dass neben der Teambildung eben auch der Fortbildungsbereich, Übungsleiter- und Vereinsmanagementkurse, zum Schwerpunkt der Arbeit gehöre.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft im TV wurden insgesamt 24 Sportlerinnen und Sportler geehrt. Nadine Dogan, Hubert und Sonja Ebers, Caroline und Petra Giesler, Claudia Hennemann, Daniel Pilger, Christina und Sabine Roll sowie Hubert Sprenger und Nicole Strecker sind jeweils seit 25 Jahren im Verein. Inzwischen 40 Jahre sind Hildegard Noelting, Bettina Sand und Sigrid Steinchen im TV, Thomas Buckoh, Christel Hildebrand, Hubert Horst, Bernd Moritz und Fritz Nolte seit 50 Jahren. Friedrich Vorndamme hält sogar seit 60 Jahren dem Sportverein die Treue. Weitere Informationen gibt es unter www.tvhbm.de.

 


  • -

Sportlich auf der Immobilia

Category:Uncategorized

Der TV gewinnt den Indoor-Spendenlauf des KSB

Und die Letzten werden die Ersten sein – Der TV startete als letzter Verein und gewann den Spendenlauf.

„Wir haben es geschafft“, freut sich Christian Klute vom geschäftsführenden Vorstand des TV Horn-Bad Meinberg über den Sieg beim Indoor-Spendenlauf des KSB Lippe auf der Immobilia 2019 der Sparkasse Paderborn-Detmold.

Jeweils eine halbe Stunde mussten Sportlerinnen und Sportler parallel auf einem Laufband und einen Fahrradergometer „Strecke machen“, dabei war es egal, ob zwei oder mehr Aktive dabei waren. Der TV hatte eine kleine Gruppe Jugendlicher aufgeboten, um das Feld von hinten aufzurollen. 16 Vereine aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Paderborn-Detmold starteten an zwei Tagen, um neben dem Startgeld auch noch die Siegprämien, 250 Euro für den ersten, 150 Euro für den zweiten und 100 Euro für den dritten Platz abzuräumen. „Das Ergebnis zeigt, dass wir als Breitensportverein eine gute Vereinsjugend aufgebaut haben, die auch sportlich glänzen kann“, so Klute weiter. Mit dem gewonnen Geld könne wieder eine Aktion außerhalb des gewöhnlichen Trainingsbetriebes finanziert werden. Geplant sei, den Gewinn für die Wasserski-Aktion zu nutzen, die das J-Team, der Jugendvorstand im TV, bereits plant.


  • -

BAP-Kurs bewegt Seniorinnen und Senioren

Category:Abteilung Gesundheitssport Tags : 

Erneute Kooperation zwischen dem TV Horn-Bad Meinberg und dem SeniorenZentrum Am Markt

Bewegung in großer Runde – die Bewohnerinnen und Bewohner des SeniorenZentrums Am Markt freuen sich mit Kathi Mallach, Anke Frey-Klute, und Eckhard Knappmann vom TV-Vorstand (hinten, 3., 6. und 7. v. li.) auf die nächste Trainingseinheit.

Horn-Bad Meinberg. [fok] Erwartungsvoll sitzen die Bewohnerinnen und Bewohner in großer Runde in der Cafeteria ‘Zum Lachsfänger’ des SeniorenZentrums Am Markt. Sie freuen sich auf ihren Sport im Sitzen, auf die Übungen mit unterschiedlichen Materialien, auf die Bewegung mit Gesang, um ihre Mobilität und Beweglichkeit weiter zu erhalten.

Mit dem Modellprojekt ‘Bewegende Alteneinrichtungen & Pflegedienste’, kurz BAP, hat sich der Landessportbund NRW erneut zum Ziel gesetzt, neue Bewegungsangebote für ältere und pflegebedürftige Menschen in aktiven Kooperationen zwischen Sportvereinen, Alteneinrichtungen und Pflegediensten aufzubauen und als festen Bestandteil in pflegerischen Versorgungsstrukturen nachhaltig zu etablieren. Auch in dieser Runde stellte der TV Horn-Bad Meinberg mit Anke Frey-Klute eine erfahrene Präventionsübungsleiterin für die Trainingseinheiten zur Verfügung.

„Auf Basis des bereits im vergangenen Jahr unterzeichneten Kooperationsvertrags zwischen dem TV und dem SeniorenZentrum Am Markt konnte so ein entsprechendes Mobilisierungsangebot zusammengestellt und umgesetzt werden“, wie Christian-Cedric Klute vom geschäftsführenden Vorstand des TV Horn-Bad Meinberg herausstellte. Kathi Mallach vom SeniorenZentrum Am Markt begleitete das Projekt, so dass im direkten Austausch mit Frey-Klute die Grundlagen für den reibungslosen Ablauf erstellt werden konnten.

Die Einrichtung führe regelmäßig Bewegungsprogramme durch, um die positiven Effekte von Bewegung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der älteren Menschen zu fördern, wie Mallach herausstellte. Die Leitung und sie sahen das Angebot des TV Horn-Bad Meinberg als hervorragende Möglichkeit an, das Sportangebot für die Seniorinnen und Senioren zu erweitern und damit deren Lebensqualität weiterhin zu steigern.

„Gerade im höheren Alter ist Bewegung der entscheidende Faktor für den Erhalt von Mobilität, Alltagskompetenz und sozialer Teilhabe“, so Frey-Klute zu der Bedeutung des Angebots, dies gelte auch und insbesondere für Menschen, die aufgrund ihrer Hilfsbedürftigkeit in vielerlei Hinsicht eingeschränkt seien.

Vom Ergebnis des BAP ist auch die Einrichtungsleitung des SeniorenZentrums Am Markt, Marion Hohnschopp, überzeugt. Sie stellte heraus, „dass ein abgestimmtes Bewegungsprogramm nicht nur die Beweglichkeit fördert sondern auch Geist und Seele stärkt“.


  • -

TV Horn-Bad Meinberg überreicht Ehrenamtsurkunden

Category:Allgemein,Events,J-Team Tags : 

Professionalisierung in der Jugendarbeit

Conny Beutel (links) und Christian Klute (rechts) bedankten sich im Namen des geschäftsführenden Vorstandes bei den Jugendlichen im J-Team für die geleistete Arbeit.

Horn-Bad Meinberg. [fok] Die Zukunft der Sportvereine kann nur gesichert werden, wenn auch Kinder und Jugendliche für das Vereinsleben begeistert werden können. Seit nunmehr gut zwei Jahren engagieren sich die Jugendlichen im TV Horn-Bad Meinberg im Jugendvorstand ‘J-Team’ – Zeit, sich bei den Aktiven zu bedanken, war sich der geschäftsführende Vorstand sicher.

Prasselndes Kaminfeuer, eine gütliche Runde und kühle Getränke – die Geschäftsstelle des TV bot ein schönes Ambiente für die kleine Feierstunde für die Übergabe der Zertifikate zur Tätigkeit im Jugendvorstand. Neben den Urkunden, die das Engagement der Jugendlichen thematisch und qualifizierend darlegen, bekamen die Jugendlichen auch einen Plüsch-Teamgeist überreicht. Der solle verdeutlichen, dass das J-Team inzwischen hervorragend zusammenarbeite und so optimale Ergebnisse erzielt habe, wie Conny Beutel vom geschäftsführenden Vorstand ausführte.

„Mit Fortbildungen und Trainings schaffen wir eine solide und professionelle Basis für die Jugendarbeit“, wie Vorstandsmitglied Christian  Klute ausführte. So werde dem J-Team das Vereinsmanagement nahegebracht, das auch eine spätere Umsetzung im Seniorenbereich ermögliche. „Projektmanagement, Prioritätenlisten, Veranstaltungsplanung, das sind auch Themen, die für das schulische und private Umfeld nicht uninteressant sind“, so Klute ergänzend.

„Die Urkunde ist ein guter Beleg für die Bewerbungen“; erklärt Tobias Neugebauer vom J-Team, wie wolle ein Jugendlicher sonst nachweisen, dass er teamfähig sei und strukturiert planen könne. Zurzeit seien gut 20 Jugendliche im J-Team aktiv, das zeige, dass das Gesamtangebot aus Vorstandsarbeit, Fortbildungen und gemeinsamen Aktivitäten auch bei der Zielgruppe gut ankomme.


  • -

„Selbständigkeit im Alter gestärkt“

Category:Abteilung Fitness,Abteilung Gesundheitssport Tags : 

Präventionskurs ‘Fit bis ins hohe Alter’

Mit Spaß fit und belastbar für die Herausforderungen des Alltags, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich auf weitere Trainingsstunden.

Horn-Bad Meinberg. (fok) Mobilität entwickeln, Sicherheit vermitteln, Stärke aufbauen und Beweglichkeit erhalten – auf diesen vier Säulen basierte der Präventionskurs ‘Fit bis ins hohe Alter’, den der TV Horn-Bad Meinberg für Interessierte ab 70 Jahren durchführte.
„Der Kurs wurde als zwölfstündiges Sportprogramm konzipiert, das auch für interessierte Neueinsteiger oder Wiedereinsteiger in den Sport geeignet ist“, wie Anke Frey-Klute, zertifizierte Präventionsübungsleiterin, betonte. Wer auch jenseits der 70 die Herausforderungen des Alltags weiter bewältigen wolle, und spüre, dass er oder sie sportlich aktiv werden müsse, um auch noch in einigen Jahren die notwendige Beweglichkeit und Kraft in ihrem Bewegungsapparat zu haben, dem wurde in den Trainingseinheiten geholfen. „Ausgehend von den theoretischen Hintergründen wurden die Übungen durchgeführt“, so Frey-Klute weiter. Als ein wichtiger Aspekt sei beispielsweise die Balancefähigkeit gestärkt worden, dem Schlüssel zur Sturzprophylaxe.
„Ich konnte mit einer harmonischen und wissbegierigen Gruppe zusammenarbeiten, in der viel gelacht wurde und in der auch soziale Kontakt neu aufgebaut oder wieder vertieft wurden“, lobte die Übungsleiterin ihre Teilnehmenden, so sei es bereits vor dem Training vor der der Halle schon zum regen Austausch gekommen.
„Beweglich bleiben, die Lebensqualität erhalten, das führt dazu, dass die Selbständigkeit im Alter gestärkt wird“, betonte Frey -Klute. Da dieses Kursangebot anerkannt ist, konnten sich die Teilnehmenden bis zu 80 Prozent der Kursgebühren von ihrer gesetzlichen Krankenkasse erstatten lassen, ein weiterer Vorteil dieses Angebots.
„Und was mache ich jetzt nächste Woche Freitagnachmittag?“, so ein Teilnehmer nach der letzten Trainingsstunde. Das mache deutlich, wie Frey-Klute abschließend feststellte, dass das Angebot ein fester Bestandteil der Wochenplanung geworden sei. Wichtig sei es ohnehin, am Ball zu bleiben und einige Übungen bewusst in den Alltag einzubauen. Neue Angebote im Bereich Prävention werden rechtzeitig unter www.tvhbm.de und in der Presse bekanntgegeben.


Archive