„Alte Schachteln“ auf Hexentour

„Alte Schachteln“ auf Hexentour

Bereits zum 12. Mal begaben sich die „Alten Schachteln“ mit ihrem Trainer Meini  auf eine Fahrt ins Blaue. In diesem Jahr führte die Tour vom 01. bis 03.09. in den Harz nach Wernigerode. Nachdem das Quartier bezogen wurde, ging es gleich zum „verhexten Stadtbummel“ mit Hexenspuk und Schabernack mit Hexe Tilly. In der Disziplin „Hexenbesenreiten“ musste sich Coach Meini mit anderen Hexern messen und schlug sich respektvoll. Der Samstag startete mit einer Führung durch die mittelalterlichen Gassen Wernigerodes. Zeit für einen Bummel durch die wunderschöne Altstadt und das bei den Schachteln so beliebte „Quickshopping“ blieb natürlich auch. Die obligatorische Bootsfahrt durfte auch in diesem Jahr nicht fehlen. Daher ging es am Nachmittag zur Talsperre Wendefurth, um mit einem Floß den Stausee abzufahren und die beeindruckende Talsperrmauer sowie das Wasserkraftwerk zu bestaunen. Der Abend klang mit gemütlicher mittelalterlicher Narretey und einem 4-Gang-Rittermenü aus.  Auf dem Rückweg ins heimische Lipperland wurde am Sonntag Halt in Goslar gemacht. Mit der Bimmelbahn erkundeten die Handballfrauen um Coach Meini die Altstadt. Bevor es dann wieder nach Hause ging, erklomm die Gruppe den 60 Meter hohen Nordturm der Marktkirche von Goslar. Die „Himmelsleiter“ verfügt über 223 Stufen und brachte den einen oder anderen Besucher doch zum leisen Schnaufen, hier machte sich bei den Schachteln jedoch das regelmäßige Walken bezahlt. Der Ausblick über Goslar war spektakulär und die kleine Anstrengung wurde im Anschluss mit einem XL-Windbeutel belohnt.

 


Archive

Newsletter

Du willst über die neuesten Veränderungen im Verein informiert werden? Dann einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.
( ca. 1mal pro Quartal)